Notfallmappe

2009 hat unser Verein erstmalig eine Notfallmappe herausgegeben. Die vorwiegend, aber nicht ausschließlich an Seniorinnen und Senioren gerichtete Mappe enthält Vordrucke, auf denen der Besitzer Angaben zur Person, zu Grunderkrankungen und Allergien machen kann. Eingeheftet sind auch Formblätter, auf denen regelmäßig erforderliche Medikamente, Untersuchungen, Behandlungen sowie Versicherungsdaten eingetragen werden können. Außerdem finden sich in der Mappe Erläuterungen sowie Formulare für persönliche Verfügungen. Neu seit 2014 sind Einleitungstexte in leichter Sprache, Notfallfaxe für Sprech- und Hörbeeinträchtigte sowie ein Register für eventuell notwendige Hinweise zum Umgang mit Besonderheiten bei Ihrer Erkrankung.

Mit diesen Informationen erhält der Ersthelfer in der Rettungskette wichtige Hinweise für die adäquate Versorgung eines Notfallpatienten. Der stabile rote Ordner sollte möglichst griffbereit am Telefon für den Rettungsdienst bzw. ärztlichen Notdienst hinterlegt werden. Zusammen mit der Mappe wird ein Ausweis ausgehändigt, der über ihren Besitz und den Aufbewahrungsort informiert.


Das Inhaltsverzeichnis der Notfallmappe finden Sie hier.

Zur Notfallmappe wurde eine eigene Internetseite gestaltet. Unter anderem können Sie dort:
  • nähere Informationen über die Notfallmappe erhalten
  • einzelne ausfüllbare Seiten herunterladen und ausdrucken
  • einen informativen dreiminütigen Film des Fernsehsenders Oeins über die Notfallmappe ansehen
  • eine Vertriebsstellen-Suchfunktion nutzen
www.notfallmappe-ol.de